Einfach, schnell und kostenlos

Website erstellen

Ich erstelle meine Website

Fußball Herren SV Lampertswalde

sponsoren

       

 

Trainingszeiten

 

Do: 19:15 - 20:30 Uhr

Turnhalle Lampertswalde

1. eine Runde weiter

Durch ein 3:2 Sieg über Garsebach 1. zog unsere Erste in die nächste Runde des Kreispokales ein. Torschützen waren 2 x Kralle (6. & 36. min) sowie Micha in der 19. min.

nächstes Spiel

Die Erste

So. 

Anstoß: 

 


Die Zweite

So. 

Anstoß: 



2. mit Unentschieden in Zabeltitz

In einem doch sehr einseitigen Match gab es für die Zabeltitzer am Ende nichts zu jubeln. Man trennte sich trotz Feldüberlegenheit nur 1:1 vom SV Lampertswalde 2.
Beide Mannschaften mussten ersatzgeschwächt beginnen, wobei vor allem beim FV Zabeltitz viele Spieler aus Verletzungs-, Urlaubs-, Arbeits- oder auch Alkoholgründen ersetzt werden mussten. Den besseren Start erwischte der Gast, doch Hak im Tor verhinderte mit einer Superparade den frühen Rückstand gegen M.Grille. Erst nach einer Viertelstunde kamen die Einheimischen wesentlich besser ins Spiel. Trotzdem gingen die Gäste in Führung. Vorausgegangen war ein ziemlich überflüssiges Foul von Hak im Strafraum. Den fälligen Elfer verwandelte R. Kutzner sicher. Nur wenig später wurde M. Dawtjan im gegnerischen Strafraum gelegt, doch der Gefoulte, der in den letzten Jahren alle Strafstöße sicher verwandelte, rutschte bei der Ausführung aus und der Ball kullerte in Richtung Tor. Kein Problem für den bereits abgetauchten Hüter. Zabeltitz, trotz starkem Gegenwind das bessere Team mit mehr Ballbesitz, doch ohne eigenen Treffer. 
In Hälfte zwei wurde diese Überlegenheit mit Wind im Rücken noch größer. Lampertswalde kam nur noch selten über die Mittellinie. Allein die Torchancen waren für die Einheimischen Mangelware - oder sie wurden vergeben. Nur Matthias Müller packte einmal den Hammer aus und nagelte das Leder unbedrängt aus 25 Metern ins Tor. Weitere Torchancen wurden immer wieder erarbeitet, doch entweder kläglich vergeben, knapp vorbei geschlenzt oder stark gehalten. Und um ein Haar wäre es fast so gekommen, wie es dann meistens so kommt. In der letzten Minute hatten die Gäste ihre größte Chance, doch der Ball wurde nach einer Ecke erst geblockt und dann von Hak reaktionsschnell entschärft. Im Gegenzug nochmals die große Chance für Propp, doch wieder war es nur das Außennetz, was den Treffer verhinderte. So waren es am Ende zwei verlorene Punkte - auch weil man im Idealfall personell einiges mehr hätte aufbieten können...

 

Der Bericht wurde von den Sportfreunden aus Zabeltitz übernommen.

Sportstätten